Die passende Farbe - Bild 10 - [LIVING AT HOME]

Große Auswahl an Wandfarben & Deckenfarben auf . Bestellen Sie jetzt Ihre Lieblingsfarbe. Wandfarbe im Schlafzimmer für einen erholsamen Wandfarbe fürs Schlafzimmer? – 31 passende Ideen. > Wandfarbe Petrol,


Entprechend beruhigend wirken blaue Räume auf uns: Puls und Blutdruck werden messbar ruhiger, wir entspannen leichter. Ideal also zum entspannten Einschlafen.

So wirken Farben im Schlafzimmer - Emero Life

Trusted Shops
Kundenbewertung:
SEHR GUT /
Käuferschutz bis € je Kauf!

Know-how: Farbe im Schlafzimmer - Bild 13 - [SCHÖNER WOHNEN]

Orange steigert die Leistungsbereitschaft, baut auf und spornt an. Orange ist also eher etwas fürs Arbeitszimmer. Außerdem soll Orange den Appetit fördern – wer mag schon Krümel auf der Matratze? Also – nix fürs Schlafzimmer.

Wohnwelten Schlafzimmer – SCHÖNER WOHNEN- FARBE

Rot stimuliert, regt auf, belebt und mobilisiert. Von daher sind rote Schlafzimmerwände vielleicht in bestimmten Etablissements angebracht – im häuslichen Schlafzimmer eher nicht oder maximal in Kombination mit einer Farbe, die etwas mehr Ruhe ausstrahlt. Ein gutes Haar wollen wir aber dann doch am Rot lassen: Es macht gute Laune. Erblickt der Morgenmuffel in der Frühe ein sattes Rot, wird er sicher schneller aus dem Bett kommen 😉

Und wenn es schon ans Renovieren geht … zur Inspiration schauen Sie mal in unseren Fabrikverkauf. Hier, im ersten „Schlafzimmer“ von matrazzo®, haben wir auf helle Grau- und sanfte Brauntöne sowie auf einige Tupfer in Grün gesetzt. Perfekte Bedingungen zum Probeliegen auf einer unserer Matratzen.

Wir finden: Das Schlafzimmer ist der schönste Raum im ganzen Haus, denn hier darf nicht nur geschlafen, sondern auch nach Herzenslust gefaulenzt, geredet, gelesen oder einfach nur herumgehangen werden. Und weil wir uns so oft und gern darin aufhalten, schauen wir heute mal ganz tief in die Farbtöpfe und fragen: Welche Wandfarben machen ein Schlafzimmer eigentlich zum perfekten Wohlfühlort und welche sollten wir lieber draußen bleiben?

Erdige Brauntöne vermitteln Sicherheit und Geborgenheit. Ähnlich wie Grün wirkt Braun ausgleichend auf den Menschen. Allerdings sollten nicht alle Schlafzimmerwände braun gestrichen werden, sonst wird es schnell zu viel. Braun ist eine klassische Kombinationsfarbe und sieht zum Beispiel mit weißen oder beigefarbenen Wänden kombiniert toll aus.

Es gilt jedoch: Je knackiger der Farbton, desto sparsamer sollten Sie ihn einsetzen – zum Beispiel solo an einer Akzentwand. Hellere Töne dagegen können Sie ruhig rundherum aufbringen.

Grau ist interessanter, als Sie vielleicht meinen. Hier kommt es ganz auf die Nuance an. Dunkle und trübe Grautöne im Schlafzimmer beschweren, helle, silbrige Töne dagegen heben die Stimmung an. Grau eignet sich hervorragend als Kombinationsfarbe.

Streicht man alle Wände in einem sehr intensiven Farbton, kann das schnell einengend wirken, bei zarten Pastellfarben ist das weniger ein Problem. Wer dennoch gerne eine sehr intensive Farbe für sein Schlafzimmer wählt,  streicht am besten nur eine Wand damit und lässt die anderen Wände in Weiß. Denken Sie bei der Wahl der Wandfarbe auch an Ihre Möbel. Eine weiße Kommode zum Beispiel hebt sich sehr schön von einer farbigen Wand ab. Im Bild zu sehen: Bett “Purebed Chill” von Schramm,

Welche wandfarbe schlafzimmer