Malta - Geheimtipps und Reisetipps

Malta ist ein Inselstaat im Mittelmeer, zu dem die Inseln Malta, Gozo und Comino sowie einige unbewohnte Inselchen zählen. Die rund 80 km südlich von Sizilien Reisezeit: In Malta herrscht ein mediterranes Klima mit heißen und trockenen Sommern und milden Wintern. Die Temperatur fällt im Winter selten unter 10 C, aber es


Mit der Kombination aus Kultur, Geschichte und Badestränden bietet Malta alles für einen entspannten und zugleich interessanten Urlaub ohne Ballermann-Flair.

Reisetipps Malta in Rubriken wie Shopping Restaurants

Die meiste Regenmenge gibt es zwischen November und Januar, in den Wintermonaten kühlt das Meerwasser ab November unter Badetemperatur ab, Frosttage oder gar Schneefall sind extreme Seltenheiten. In den maltesischen Häusern kann es in dieser Jahreszeit unangenehm kühl werden, da die Gebäude oftmals schlecht isoliert sind und dafür Zentralheizungen fehlen.

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Malta 2017 - TripAdvisor

Weitere Informationen zu Malta und Sprachreisen auf Malta finden Sie beim Veranstalter für Sprachaufenthalte StudyLingua - zur Webseite von StudyLingua Sprachaufenthalte

Malta – Wikitravel

Reisende mit kleinen Kindern werden fast überall Hochstühle in Restaurants und Cafés vorfinden. Die Mitnahme eines passenden Autokindersitzes ist sehr empfehlenswert, will man auf Malta oder Gozo mit dem Taxi fahren.

Die Insel Malta ist geprägt von subtropischem, sehr trockenem Mittelmeerklima. Dadurch genießen Sie im Sommer selten Temperaturen unter 77 Grad und selbst im Winter klettert das Thermometer nicht unter 67 Grad.

Die günstige Lage von Mdina erkannten auch die Johanniter im Jahre 6585 und machten die Stadt zu ihrer ersten Residenz. Jedoch erkannte man später, dass es doch besser sei, Malta von den Küsten aus zu verteidigen und so verlegten sie ihren ersten Sitz nach Birgu. Als Mdina den Status als Hauptstadt verlor, setzte ein Bevölkerungsschwund ein.

Fast überall sind neben den der englischen Tradition geschuldeten Sandwiches meist auch belegte Ftira -Brote zu bekommen, besonders mit Thunfisch und Kapern. Pastizzi , Teigtaschen mit einer Füllung aus Ricotta, Spinat oder Erbsen, sind eine geeignete Zwischenmahlzeit, Timpana , eine Art Lasagne mit Röhrennudeln, Gemüse, Käse und teils Schinken ist ebenfalls verbreitet.

Kaninchen ist ebenso ein übliches Gericht auf Malta. Fischgerichte sind auch Standard in jedem Restaurant. Von Haifisch bis zu Schwertfisch gibt es alles. Natürlich sind in den etwas teureren Restaurants auch die typischen mediterranen Edelfische zu haben.

Besonders sehenswert ist die Hauptstadt Valletta, ihre Befestigungsanlage und Architekturen fesseln jeden Besucher. Dazu hat die Stadt 7 beeindruckende Häfen, den Grand Harbour und den Marsamxett Hafen. Valletta ist ein lebhafter Ort mit vielen Facetten. Flanieren Sie entlang der charmanten, verwinkelten Gassen um anschließend sizilianisch angehauchte Delikatessen zu genießen. Nachtschwärmer könne sich zu später Stunde in Clubs, Casinos oder Weinstuben amüsieren, auf Malta wird das Feiern eben groß geschrieben.
Malta Reiseführer

Die Ansiedlung auf Malta stand im Kontakt mit den phönizischen Gründungen von Karthago und den weiteren phönizischen (resp. punischen) Kolonien auf Sizilien und pflegte auch einen Austausch mit griechischen Städten. Die Punier nutzten Malta als Stützpunkt gegen die hellenische Expansion auf Sizilien und schafften es auch, den Versuch der Okkupation durch Dionysios, den Tyrannen von Syrakus zu verhindern.

Reisetipps malta